Tuts am Kiel ganz schrecklich rumpeln,
Segler's Stirn bekommt schnell runzeln.

Menü


Weiden 2021 der Bericht

Drucken

Bericht der Weiden Regatta / 8. Karl Schmidt Memorial 24.-26.09.2021

Da auch dieses Jahr der Neusiedlersee mit sehr niedrigem Wasserstand zu kämpfen hat (die Großsegler am See haben teilweise schon ernste Probleme mit deren Tiefgang) war bereits sehr früh klar dass die M-Klasse heuer nicht ausgetragen werden kann und wurde daher abgesagt.

 Nachdem am Attersee bzw. Pichling die DF65 Staatsmeisterschaften nicht stattfinden konnten wurde entschieden diese als Ersatzprogramm am Freitag zu segeln: 

Es sind 10 Segler angetreten um die Wettfahrten zu bestreiten. Der Wind war von der Früh weg sehr stark- zuviel für die DF. So konnten einige Teilnehmer noch genüsslich im Fritz frühstücken, sich während dem fachsimpeln die Beine vertreten oder die Surfer -für die der starke Wind optimal war- beobachten. Nach einem ersten Probelauf musste ich in die Badehose hüpfen und meine DF samt Lego-Steuermann unter dem Steg hervor bergen. Als der Wind endlich etwas schwächer wurde konnten dann aber doch insgesamt  6 Läufe durchgeführt werden.

Es war nicht einfach die kleinen Drachen auf dem  beabsichtigten Kurs über die Wellen zu schaukeln, einige Male setzte ich zu einer Wende an um im Endeffekt dann doch eine Halse zu machen und im Vorwindkurs konnte ich von der Weite kontrollieren ob sich das Ruder noch in voller Länge am Boot befindet…. Es waren echte Belastungsproben die von den Booten mit Bravour bestanden wurden- nichts ging zu Bruch.

Nach den 6 Läufen belegte Tino Fuchs (GER30 ) den ersten Platz der Regatta, auf dem Stockerl der Staatsmeisterschaft waren 1. Manfred Wolfinger(AUT9), 2. Eric Gielen(AUT 33) und 3. Karl Heinz Buchegger (AUT79)

 Nach der Siegerehrung genossen wir den traumhaften Sonnenuntergang bei einem oder zwei Seiterl auf der Terrasse des Fritz, um 18:30 trafen sich einige  traditionell beim Schütz zum gemeinsamen Abendessen.

 DF65 SM Weiden2021 End

DF65 SM Weiden2021 LÜ

 

Samstag und Sonntag stand die Klasse F5-E, das Meterboot am Programm.

Viele Segler nahmen teilweise eine weite Anreise auf sich um an der 8. Karl-Schmidt-Memorial-Regatta teilzunehmen.

 

Am Samstag schienen die Bedingungen zunächst optimal: warm, Sonnenschein, etwas Wind. Wir sind einen Lauf gesegelt und dann war sie da- die von allen Seglern gefürchtete Flaute.

Die Luft ist gestanden, es bewegte sich kein Blatt und die Temperatur stieg an die 30 Grad!

Am Vortag musste ich ins Wasser um mein Boot unter dem Steg zu bergen - heute habe ich die Abkühlung gesucht und bin gerne ins Wasser geflüchtet.

Nach Informationen von Seglerkollegen war etwas weiter südlich in Illmitz guter Segelwind - kaum zu glauben.

Highlight des Tages war die mittägliche Beamtenforelle mit der uns Dorli und Fr.Türk verköstigt haben.

Um 16:00 Uhr haben wir dann entschieden unsere Yachten wieder einzupacken und hofften auf besseren Wind am Sonntag.

 

Zum Glück wurden wir belohnt-der am Sonntagvormittag aufkommende Wind hat anfangs noch etwas gedreht und war dann aber recht gleichmäßig.

Die „richtige“ Kurssetzung war sicherlich nicht einfach, wir konnten bis ca. 14:00 Uhr aber noch insgesamt 11 Läufe segeln.

Immer wieder hörte man ein lautes  Heee!, Steuerbord!, oder Protest! Gerufe, ich denke aber dass das zu einer Regatta dazugehört und es unter den immerhin 18 Teilnehmern keine große Unstimmigkeiten gab. Nach der Auswertung folgte die Siegerehrung, auf das Stockerl segelten:

  1. Georg Garai (HUN42)
  2. Michael Gubi (AUT47)
  3. Eric Gielen (AUT33)

F5E Weiden2021 END

F5E Weiden2021 LÜ

Da das Wetter Samstag und Sonntag wirklich traumhaft war, tummelten sich auch sehr viele „Schaulustige“ im Strandbad und am Steg. Viele bewunderten die Boote, suchten vergeblich die Schiffsschrauben und stellten auch sehr interessiert Fragen die wir gerne beantwortet haben. Vielleicht hat jemand sein neues Hobby entdeckt und segelt nächstes Jahr schon mit ?

Abschließend möchte ich den Preisträgern noch einmal herzlich gratulieren und ein Danke sagen an :

-) alle Teilnehmer

-) Mike für das Lenken des Bergebootes 

-) den Yacht-Club Weiden der selbiges zu Verfügung gestellt hat

-) Dorli + Fr. Türk, die uns nicht nur mit Speis versorgt, sondern auch alle Tage die Wertungen gemacht haben

-) den Wettfahrtleitern:  Helmut Türk und Karl Heinz Buchegger

-) Eric für das Bojen setzen und die Organisation des Wochenendes

Danke !

 

Soweit meine Berichterstattung von der Weiden-Regatta 2021,

Ich freue mich auf nächstes Jahr,

Euer Stefan (AUT67)

 

Vielen Dank an die Fotografen Dorli und Sandor Kunvary! 

Next Race

Time passed:
Days
9
3
Hours
0
0
Minutes
1
4
bitte falls noch nicht getan bei Eric melden wegen Reservierung!

die Einsteigerklasse...

Dragon Force

Dragon Force

AUSTRIA


 

nächste Termine

Keine Termine

Verwandte Beiträge

Besucher Zähler

1960340
TodayToday257
YesterdayYesterday336
This_WeekThis_Week257
This_MonthThis_Month9049
All_DaysAll_Days1960340
Highest 24.10.2020 : 3005
54.161.98.96
US
UNITED STATES
US
Logged In Users 0
Guests 8

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

Like MYC-Wien auf Facebook

Go to top